in Grundrechte, Informationsfreiheit, Kommentar, Piraten, Pressefreiheit, Uncategorized, Zensur

Tagesschau um 20:00 Uhr ignoriert #Servergate

Beschlagnahme der Server der Piratenpartei zu unwichtig für die Abendnachrichten

Tagsüber fand die Meldung noch Berücksichtigung, in der 20:00 Uhr Ausgabe tauchte sie nicht mehr auf.

Die Meldung, dass eine politische Partei in Deutschland in noch nicht dagewesener Weise an ihrer Arbeit und Präsentation nach außen gehindert wird, war der Redaktion der Tagesschau keinen noch so kurzen Hinweis mehr wert. Die Hauptnachrichtensendung in Deutschland ignorierte diese rechtlich sehr fragwürdige Polizeiaktion.

Es beweist einmal wieder, dass man nur gut informiert ist wenn man sich auch für Meldungen jenseits der öffentlich-rechtlichen Medien interessiert. Es scheint die „Schere im Kopf“ der Redakteure durchaus zu geben. Die Angst vor Zensur wird dadurch nur gefördert. Die Platzierung von Gefolgsleuten in den Medien durch die etablierten, großen Parteien ist offenbar wirksam.

Morgen ist Bürgerschaftswahl in Bremen. Die Piratenpartei hat seit gestern noch einige Stimmen mehr verdient.